99 Funken

Schulungsraum für die ...

Bürgerstiftung Stützengrün

"Anstiften zum Stiften ...

Corona-Virus aktuell

Aktuelle Informationen finden Sie hier: ...

Glück auf, liebe Stützengrüner, Hundshübler und Lichtenauer, liebe Gäste und Besucher aus Nah und Fern,

Liebe Bürgerinnen und Bürger,


wir alle sind derzeit von den Maßnahmen betroffen, die in Deutschland von unserer Regierung angeordnet wurden, um den Verlauf der Corona-Pandemie zu verlangsamen. Damit soll unserem Gesundheitswesen die Möglichkeit gegeben werden, allen Erkrankten die erforderliche Behandlung gewährleisten zu können. Vielen mögen die Festlegungen übertrieben erscheinen, manchen gehen sie nicht weit genug. Wie dem auch sein – tragen wir es mit Fassung und versuchen einen kühlen Kopf zu bewahren.

Die Einschränkung des öffentlichen Lebens und der sozialen Kontakte sind derzeit das Gebot der Stunde. Danke an dieser Stelle für alles Verständnis, auf welches ich im Gespräch mit Betroffenen gestoßen bin. Wir werden in unserem Ort versuchen, alle anstehenden Fragen zu klären, soweit dies in unserer Macht steht. Aktuelle Informationen stellen wir auf unserer Internetseite bereit. Wir tun dies vielfach in Form von Verlinkungen auf die Webseiten offizieller staatlicher Stellen. Somit ist gewährleistet, dass Sie jederzeit auf aktuelle Informationen zugreifen können. Die Gemeindeverwaltung Stützengrün hat, wie auch unsere Vereine, Kirchen und andere Institutionen alle Vorkehrungen ergriffen, um eine Reduzierung der Ansteckungsgefahr zu erreichen. Ich bitte Sie um gegenseitige Hilfe und Solidarität. Mir haben bereits jetzt viele Menschen unseres Ortes ein Signal gegeben, dass sie zu helfen bereit sind, wenn es erforderlich ist. Das macht mir Mut und gibt Zuversicht, dass wir uns aufeinander verlassen können, wenn es darauf ankommt.

Ich hoffe, dass wir bald wieder zur Normalität zurückkehren können und wünsche Ihnen starke Nerven für diese besondere Zeit.

Bleiben Sie behütet und gesund!

Es grüßt Sie freundlich

 

Volkmar Viehweg
Bürgermeister

Informationen der Gemeindeverwaltung

Die nunmehr beschlossenen Änderungen des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) haben auch erhebliche Auswirkungen auf die Kindertagesbetreuung. Nachdem die Änderungen des IfSG am 23.04.2021 in Kraft getreten sind, gelten die Maßnahmen nach § 77 Abs. 6 Satz 2 IfSG ab dem ersten auf das Inkrafttreten dieses Gesetzes folgenden Tag und damit am Montag 26. April 2021. Da im Erzgebirgskreis an allen drei Tagen vor Inkrafttreten der Gesetzesänderung (Dienstag bis Donnerstag dieser Woche) die Inzidenz von 165 überschritten wurde, sind die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen zu schließen. 

Es wird eine Notbetreuung nach landesrechtlichen Regelungen angeboten. Bereits vorliegende  Arbeitgeberbescheinigungen können weiterhin verwendet werden, sofern sich an den dort bescheinigten Angaben keine Änderungen ergeben haben. Für Neuanträge stehen die berechtigten Personengruppen sowie die Anträge nachfolgend zum Download bereit.

Die Schüler der Grundschule Stützengrün müssen wieder in die häusliche Lernzeit wechseln. Abweichend davon gilt, dass lediglich die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 4 grundsätzlich im wöchentlichen Wechselmodell unterrichtet werden. Die Dauer der Schulschließungen ist dabei abhängig von den aktuellen Inzidenzwerten. Lernaufgaben für die häusliche Lernzeit werden Ihren Kindern nach Absprache jeweils durch die Klassenlehrer in schriftlicher Form und über Lernplattformen zur Verfügung gestellt. Die Schulbusse fahren weiterhin nach Plan. Alle anwesenden Schülerinnen und Schüler sind zur regelmäßigen Durchführung der Selbsttests unter schulischer Aufsicht verpflichtet. Ein Negativ- Nachweis (Montag + Donnerstag) ist ebenfalls möglich.

Auch im Hort der Grundschule Stützengrün wird eine Notbetreuung von 07.00 bis 15.30 Uhr angeboten. Setzen Sie sich hierzu bitte mit der Hortleitung in Verbindung.   

Alle weiteren Informationen finden Sie unter www.gs-stuetzengruen.de

Teststelle für die Gemeinde Stützengrün

 

Ab dem 23.03.2021 besteht für alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich im Testzentrum der Gemeinde Stützengrün einmal wöchentlich nach § 4 a TestV auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-COV-2 testen zu lassen. Das Testzentrum ist in der 

Gemeindeverwaltung Stützengrün
Hübelstraße 12
08328 Stützengrün
 

zu folgenden Öffnungszeiten geöffnet:

dienstags: 16.00 - 18.00 Uhr
freitags: 09.00 - 11.00 Uhr

Wir bitten Sie höflich, unbedingt vorher telefonisch unter der Tel. 037462/65411 einen Termin zu vereinbaren. Für die Testung sind zwingend die Krankenversicherungskarte sowie der Personalausweis vorzulegen. Auf die entsprechenden Hygienehinweise (mind. FFP2-Maske erforderlich) wird vor Ort hingewiesen und sind dringend einzuhalten.

 

Im Übrigen besteht auch die Möglichkeit, sich in den Teststellen der umliegenden Region zu den jeweiligen Testzeiten unter vorherigen telefonischer Terminabsprache testen zu lassen.

Die entsprechenden Öffnungszeiten sind der Übersicht zu entnehmen.

Informationen zur Coronaschutzimpfung

 

In Sachsen wird seit dem 27. Dezember 2020 gegen das Coronavirus geimpft. Die Impf-Reihenfolge erfolgt gemäß Impfverordnung des Bundes nach einer vorgeschriebenen Priorisierung.

Die Aufstellung der Priorisierung finden Sie hier 

Eine Impfung im Impfzentrum ist nur mit Termin möglich.

Terminbuchungen für die Corona-Schutzimpfung:

Online-Terminbuchungsseite: sachsen.impfterminvergabe.de 
Telefon-Hotline: 0800 0899 089 (tgl. 08:00 - 22:00 Uhr)

Wer keine Möglichkeit hat, sich einen Impftermin im Internet oder per Telefon zu vereinbaren oder auch sonst Hilfe dabei benötigt, kann sich bei der Gemeindeverwaltung Stützengrün, Sekretariat, Tel. 037462/65411 melden. Wir werden versuchen, entsprechende Hilfe, dort, wo es erforderlich ist, zu organisieren.

Impfzentrum Erzgebirgskreis

Festhalle Annaberg-Buchholz
Ernst-Roch-Straße 4
09456 Annaberg-Buchholz

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 08:00 - 20:00 Uhr
Wochenende und Feiertage: 08:00 - 18:00 Uhr

 

Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung

Die Gemeindeverwaltung bleibt bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. In dringenden Notfällen bitten wir vorab um telefonische Terminabsprache. Außerdem sind wir zu den üblichen Öffnungszeiten telefonisch oder per Mail für Sie erreichbar. 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis!

Alle aktuellen Informationen und Allgemeinverfügungen finden Sie unter www.sms.sachsen.de oder www.coronavirus.sachsen.de

 

Informationen des Landratsamtes Erzgebirgskreis

 

Neue Allgemeinverfügung des Landratsamtes Erzgebirgskreis

Das Landratsamt Erzgebirgskreis hat eine neue Allgemeinverfügung zur Absonderung von engen Kontaktpersonen, von Verdachtspersonen und von positiv auf das Coronavirus getesteten Personen erlassen. Die Allgemeinverfügung tritt am 19. April 2021 in Kraft. Die bislang gültige Allgemeinverfügung vom 19.03.2021 tritt mit Ablauf des 18.04.2021 außer Kraft. Die Veröffentlichung der Allgemeinverfügung Absonderung von engen Kontaktpersonen, von Verdachtspersonen und von positiv auf das Coronavirus getesteten Personen erfolgte im Amtsblatt des Erzgebirgskreises, Ausgabe 31/2021 vom 16.04.2021, auf www.erzgebirgskreis.de/bekanntmachungen.

Begrenzung der Teilnehmerzahl bei Versammlungen im Erzgebirgskreis

Auf Grund der fünf Tage anhaltenden Überschreitung des Inzidenzwertes von 300 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen im Erzgebirgskreis sind Versammlungen nach der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung auf eine Teilnehmerzahl von maximal 10 Personen beschränkt. Seit dem 14. April 2021, also seit fünf Tagen, ist der Sieben-Tages-Inzidenzwert von 300 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner im Erzgebirgskreis überschritten (am 14.04.2021 – 338,3; am 15.04.2021 - 376,8; am 16.04.2021 – 348,7; am 17.04.2021 – 348,4 und am 18.04.2021 – 333,8; Quelle: jeweils laut täglicher Meldung des Robert-Koch-Institutes). Die öffentliche Bekanntmachung dieser Überschreitung erfolgte im Amtsblatt des Erzgebirgskreises, Ausgabe 32/2021 vom 18.04.2021, auf www.erzgebirgskreis.de/bekanntmachungen

Änderungen des Infektionsgesetztes beschlossen

Nach Beschluss des Bundestages tritt das geänderte Infektionsschutzgesetz des Bundes morgen, 23. April 2021, in Kraft. Der Bundesrat verzichtete in seiner heutigen Sitzung darauf, den Vermittlungsausschuss anzurufen. Das geänderte Bundesgesetz gilt unmittelbar im gesamten Freistaat Sachsen. Die entsprechenden Regelungen für den Erzgebirgskreis finden sie hier.