Spendensammlung in Stützengrün

Weitere Informationen ...

Dorfgutschein

Weitere Informationen ...

Bürgerstiftung Stützengrün

"Anstiften zum Stiften gehen"

Corona-Virus aktuell

Aktuelle Informationen finden Sie hier: ...

Glück auf, liebe Stützengrüner, Hundshübler und Lichtenauer, liebe Gäste und Besucher aus Nah und Fern,

die Schulferien sind zu Ende, die ABC-Schützen beginnen einen neuen und aufregenden Lebensabschnitt. Für die Eltern ist die "schönste Zeit des Jahres" - die Urlaubszeit - auch beendet. Mit neuen Kräften und vielen schönen Erinnerungen an den Urlaub geht man die Alltagsaufgaben an. Alle Gäste, die einige Tage in unserer schönen Region verbrachten, hatten hoffentlich einen ebenso guten und erholsamen Aufenthalt bei uns im Erzgebirge an der Grenze zum Vogtland.

"Wozu in die Ferne schweifen, sieh, das Gute liegt so nahe...", dieses geflügelte Wort soll Sie in den Spätsommer und den Herbst begleiten und Sie daran erinnern, wie schön es in unserer Heimat auch in dieser Jahreszeit ist. Ausgedehnte Spaziergänge oder Pilze sammeln in unseren heimatlichen Wäldern lassen Sie den Alltag vergessen. Bewegung und frische Luft sorgen für einen guten Appetit, den Sie dann in einer unserer Gaststätten nach Herzenslust stillen können. Spezialitäten wie "Schwammebrieh" und "Schiebböcker" sollten Sie unbedingt kosten.

Nutzen Sie die Möglichkeit, uns über einen Eintrag in das Gästebuch Ihre Wünsche, Anregungen oder auch Kritische Anmerkungen wissen zu lassen. All das hilft uns weiter, uns nach vorn zu entwickeln.

Ich wünsche Ihnen einen tollen Spätsommer und Herbst in der Fremde oder auch "be uns - Drham" (bei uns zuhause).

Es grüßt Sie in herzlicher Verbundenheit und mit "Glück Auf"

Ihr Volkmar Viehweg
Bürgermeister

Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung

Die Gemeindeverwaltung ist wieder zu den üblichen Sprechzeiten geöffnet. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht mehr notwendig. Wir bitten um Beachtung der bestehenden Hygienevorschriften, insbesondere das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes sowie die Einhaltung des vorgeschriebenen Abstandes.

Allgemeinverfügungen des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt

Alle aktuellen Informationen und Allgemeinverfügungen finden Sie unter www.sms.sachsen.de oder www.coronavirus.sachsen.de

 

Informationen des Landratsamtes Erzgebirgskreis

Verschärfende Maßnahmen der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung gelten ab 15. September

Am 13. September 2021 wurde im Erzgebirgskreis der Inzidenz-Schwellenwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner den fünften Tag in Folge überschritten. Die Bekanntmachung der Überschreitung erfolgte im Amtsblatt des Erzgebirgskreises, Ausgabe 68/2021 vom 13.09.2021 unter www.erzgebirgskreis.de/bekanntmachungen

Ab Mittwoch, den 15. September 2021 gelten im Erzgebirgskreis daher die verschärfenden Maßnahmen, die die Sächsische Corona-Schutzverordnung in ihrer jeweils geltenden Fassung regelt. In verschiedenen Bereichen ist dann insbesondere die sogenannte 3G-Regelung (geimpft, genesen, getestet) zu beachten.

So besteht u.a. eine Pflicht zur Vorlage eines Impf-, Genesenen- oder Testnachweises und zur Kontakterfassung beim Besuch bzw. der Inanspruchnahme von:

  • Innengastronomie, Veranstaltungen und Feste in Innenräumen, Kultur- und Freizeiteinrichtungen im Innenbereich

  • körpernahe Dienstleistungen, soweit diese nicht medizinisch, therapeutisch, pflegerisch oder seelsorgerisch notwendig sind

  • Sport im Innenbereich

  • Hallenbäder und Saunen aller Art

  • Beherbergung einschließlich der Einrichtungen und Angebote der Kinder-, Jugend- und Familienerholung

  • Diskotheken, Clubs, Bars (ohne feste Sitzplätze) im Innenbereich

  • touristische Bahn- und Busfahrten, auch im Gelegenheits- und Linienverkehr

  • Spielhallen, Spielbanken und Wettannahmestellen im Innenbereich

  • Lehrveranstaltungen und Prüfungen der Integrationskurse, Hochschulen, der Berufsakademie Sachsen, Aus-, Fort- und Weiterbildungs- und Erwachsenenbildungseinrichtungen, sowie ähnlichen Einrichtungen, Volkshochschulen, Kunst-, Musik- und Tanzschulen im Innenbereich (Vorlage des 3G-Nachweises 1x wöchentlich)

Zudem sind Beschäftigte und Selbstständige mit direktem Kundenkontakt verpflichtet, sich zweimal wöchentlich zu testen oder testen zu lassen. Der Nachweis über die Testung ist für die Dauer von vier Wochen aufzubewahren. Arbeitgeber sind verpflichtet, den Beschäftigten die Tests kostenfrei zur Verfügung zu stellen.

Die Sächsische Corona-Schutzverordnung lässt zudem Ausnahmen von der 3G-Regel zu, wie zum Beispiel bei der Teilnahme an Schwimmkursen und Schulschwimmen, bei der schulischen Nutzung von Sporteinrichtungen, bei der Vermietung von Ferienwohnungen oder der Nutzung von Camping-/ Caravaningplätzen.

Bei Großveranstaltungen im Innenbereich darf mit bis zu gleichzeitig 5.000 Besuchenden die zulässige Auslastung maximal 50 Prozent der jeweiligen Höchstkapazität betragen. Wenn vom Veranstalter ausschließlich Besuchende zugelassen werden, die einen Impf- oder Genesenennachweis oder einen Testnachweis vorlegen, gilt keine Beschränkung der Höchstkapazität.

Bei Großveranstaltungen im Innen- und Außenbereich mit mehr als gleichzeitig 5.000 Besuchenden darf die zulässige Auslastung maximal 50 Prozent der jeweiligen Höchstkapazität, höchstens jedoch 25.000 Besuchende gleichzeitig, betragen.

Der Freistaat Sachsen informiert zur Regelübersicht der Corona-Schutz-Verordnung auf www.coronavirus.sachsen.de