Dorfgutschein

Weitere Informationen ...

Bürgerstiftung Stützengrün

"Anstiften zum Stiften gehen"

Grüne Wälder, saftige Wiesen....

einfach e bissl Haamit ...

Nachrichten KabelJournal

05.07.2022
| Sport |

70 Jahre mit Vize-Europameister

(MT) AUE-BAD SCHLEMA: Doppelter Grund zu feiern für die Abteilung Ringen des FC Erzgebirge Aue: Am 29. Juni gewann ihr Connor Sammet bei der U20-Europameisterschaft in Italien die Silbermedaille und am 2. Juli hatte man anlässlich des 70-jährigen Bestehens zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. Der Vize-Europameister in der Klasse bis 97 kg im griechisch-römische Stil war natürlich mit dabei. Der Eibenstocker ist ein FCE-Eigengewächs und trainiert schon seit elf Jahren Ringen.
Connor Sammet: "Ziemlich lange Zeit, aber ich habe noch nie was Besseres gefunden als den Sport."
Nach dem großen Erfolg bei der Europa- geht der Blick Richtung Weltmeisterschaft im August. Und was sind die weiteren Zukunftspläne?
Connor Sammet: "Das ist ein heikles Thema. Auf jeden Fall durchziehen, probieren alles zu erreichen, was geht, um weiter hoch zu kommen. Immer weiter trainieren, besser werden und schauen was geht."
Mit dem Tag der offenen Tür zum 70sten wurde auch das Ringerleistungszentrum in Bad Schlema weiter bekannt gemacht.
Chefcoach Björn Schöniger: "In der ehemaligen Netto-Markt sind wir jetzt vor zweieinhalb Jahren eingezogen, was für uns ein Glücksgriff war, da wir jetzt top Trainingsbedingungen haben. Somit ist es auch für die 70-Jahrfeier ein Highlight, dass wir das nutzen können, auf unserem Parkplatz vor unserer neuen Halle zu feiern."
Den Vize-Europameistertitel bezeichnete Björn Schöniger, der mit in Italien war, als Traum, der in Erfüllung ging.
Björn Schöniger: "Das ist schon ein Riesenschritt in die Zukunft. So soll es weitergehen. Wir haben die Halle ist immer voll mit Nachwuchssportler, die jetzt noch ein großes Idol dazubekommen haben mit Conner. Und das ist natürlich der Zukunftsplan, dass er nicht der Einzige bleibt mit einer internationalen Medaille, dass andere das auch schaffen."
Beim Tag der offenen Tür zeigte sich die Abteilung Ringen des FC Erzgebirge Aue als eine sehr lebendige, zupackende Truppe. So soll es beim Ringen ja auch sein. Gästen wurde die Halle des Ringerleistungszentrum "Lothar Lässig" in Bad Schlema gezeigt. Dabei gab es Schautraining, die spaßige Form des Sumo-Ringens und ein limitiertes Räuchermännchen anlässlich 70 Jahre Ringen in Aue. (Bildquelle: Uwe Zenker)