Stützengrün

Herzlich willkommen in Stützengrün

Glück auf, liebe Stützengrüner, Hundshübler und Lichtenauer,
liebe Gäste und Besucher aus Nah und Fern,

ich hoffe, Sie alle hatten einen guten Jahreswechsel und ich möchte Ihnen an dieser Stelle zunächst einmal meine guten Wünsche für ein erfolgreiches und gesegnetes neues Jahr 2016 übermitteln. Ganz ausdrücklich seien hier auch alle ehemaligen Stützengrüner, Hundshübler und Lichtenauer gegrüßt, die es in ganz unterschiedliche Winkel dieser Welt verschlagen hat und von denen viele das Weihnachtsfest genutzt haben, um der alten Heimat wieder einmal einen Besuch abzustatten.
Ein herzliches Glück auf auch all jenen aus Nähe und Ferne, die sich auf diesen Internetseiten über unseren wunderschönen Heimatort informieren wollen.
Der alte deutsche Bergmannsgruß “Glück auf“ ist hier nach wie vor gebräuchlich und Einheimische werden damit ebenso herzlich gegrüßt wie “Zugeraaste“, also Gäste und Besucher. So ursprünglich wie der alte Bergmannsgruß, so authentisch ist auch die Landschaft die hier noch vielfach unverfälscht wahrzunehmen ist. Saftige Bergwiesen, romantische Wälder und viele weitere reizvolle Aspekte lassen nicht nur die Medien von “ ...einem der schönsten Fleckchen des Erzgebirges... “ schwärmen.
Ursprünglich hatten wir vor, diese Internetseiten bis Ende 2015 in neuem Gewand zu präsentieren. Das haben wir leider nicht ganz geschafft. Unsere Partner arbeiten aber mit Hochdruck daran, Ihnen in Kürze einen modernen Internetauftritt vorstellen zu können.

Es grüßt Sie in herzlicher Verbundenheit
Ihr,
Volkmar Viehweg
Bürgermeister


News

Änderung des Melderechts ab 01.11.2015

Zum 01.11.2015 tritt das Bundesmeldegesetz (BMG) in Kraft.
Der Wohnungsgeber ist ab 01.11.2015 verpflichtet, bei der An- oder Abmeldung einer Wohnung mitzuwirken. Das Bundesmeldegesetz sieht in § 19 vor, dass dem Meldepflichtigen in folgenden Fällen eine Bestätigung des Wohnungsgebers zur Vorlage bei der Meldebehörde ausgestellt werden muss:
• Einzug - Anmeldung einer Wohnung
• Auszug – Abmeldung einer Wohnung, aber nur dann wenn kein neuer Wohnsitz im Inland bezogen wird. Dies ist der Fall bei Aufgabe der Wohnung und Wegzug in das Ausland, bei Übertritt in die Wohnungslosigkeit oder bei Aufgabe einer Nebenwohnung.

Wohnungsgeber sind in erster Linie die Vermieter oder deren Beauftragte, z.B. Wohnungsverwaltungen. Wohnungsgeber können auch selbst Wohnungseigentümer sein, aber auch Hauptmieter, die ihren Wohnraum untervermieten.

Die Wohnungsgeberbestätigung muss folgende Angaben enthalten:
• Name und Anschrift des Eigentümers und des Wohnungsgebers,
• Art des meldepflichtigen Vorgangs mit Datum des Ein- und Auszugs,
• die Anschrift der Wohnung,
• die Namen aller meldepflichtigen Personen, die ein- oder ausziehen.

Der Mietvertrag erfüllt nicht die gesetzlich bestimmten Voraussetzungen, da in ihm in der Regel nicht alle benötigten Angaben enthalten sind.

Das Muster für die Wohnungsgeberbestätigung finden Sie auf der linken Seite unter der Rubrik
Gemeinde – Formulare.

Die Bestätigung muss dem Meldepflichtigen innerhalb von zwei Wochen nach dem Ein- bzw. Auszug zur Verfügung gestellt werden, da innerhalb dieser Frist die An- oder Abmeldung bei der Meldebehörde durchgeführt werden muss.

Bitte beachten Sie, dass die Meldebehörde ein Bußgeld verhängen kann, wenn Sie Ihrer Mitwirkungspflicht nicht, nicht richtig oder nicht rechtzeitig nachkommen.

----------------------------------------------------------------------------

DVD "Wie der Krieg zu Ende ging - Ereignisse unserer Region vor 70 Jahren"

Der Vortrag "Wie der Krieg zu Ende ging - Ereignisse unserer Region vor 70 Jahren" liegt jetzt als DVD vor und ist im Sekretariat der Gemeindeverwaltung Stützengrün und bei H.-J. Müller in der Siedlung 4 in Hundshübel für 5,00 € erhältlich.




© 2014 Gemeindeverwaltung Stützengrün | Alle Rechte vorbehalten | Impressum / Statistik