Veranstaltungen in der Region Westerzgebirge

9 Einträge
31.10.2020 - Beginn: 17:00 Uhr
in Bockau
Ev.-luth. Kirche

31.10.2020 - Beginn: 17:00 Uhr

14.30 Uhr Kaffee und Kuchen im Pfarrsaal

Veranstaltungsort:
Ev.-luth. Kirche
08324 Bockau
Veranstalter:
Ev.-luth. Kirche Bockau
Kontakt:
Sosaer Straße 4
08324 Bockau
03771-454287
Veranstaltung wurde erfasst am 10.12.2019 um 11:05:40 Uhr von Gemeindeverwaltung Bockau.
31.10.2020 - Beginn: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
in Grünhain-Beierfeld
Schauanlage Heimatecke Waschleithe

31.10.2020 - Beginn: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 

Veranstaltungsort:
Schauanlage Heimatecke Waschleithe
08344 Grünhain-Beierfeld
Veranstalter:
Heimatfreunde Waschleithe e. V.
Kontakt:
Andreas Abendroth
Beierfelder Straße 39
08344 Grünhain-Beierfeld
03774/23747
Veranstaltung wurde erfasst am 14.01.2020 um 13:28:38 Uhr von Stadtverwaltung Grünhain-Beierfeld.
31.10.2020 - Beginn: 19:00 Uhr
in Grünhain-Beierfeld
Peter-Pauls-Kirche

31.10.2020 - Beginn: 19:00 Uhr

Die Veranstaltung wurde coronabedingt abgesagt.

Veranstaltungsort:
Peter-Pauls-Kirche
08344 Grünhain-Beierfeld
Veranstalter:
Kulturhistorischer Förderverein Beierfeld e. V.
Kontakt:
Joachim Rudler
Waschleither Straße 9
08344 Grünhain-Beierfeld
03774/61524
Veranstaltung wurde erfasst am 17.03.2020 um 08:33:24 Uhr von Stadtverwaltung Grünhain-Beierfeld.
31.10.2020 - Beginn: 14:14 Uhr
in Zwönitz
Zur Börse, Dreirosengasse 14

31.10.2020 - Beginn: 14:14 Uhr

Die dunkle Jahreszeit liegt vor uns also braucht es viele große und kleine Hände um aus Kürbissen die schaurigsten, schönsten Laternen zu schnitzen. Wer mitmachen möchte, reserviert vorab bitte seinen persönlichen Kürbis. Ihr erreicht uns per Instagram #zurboerse oder telefonisch unter 037754-2397. Barista Hendrik hält wunderbar wärmende Getränke und Snacks für Klein und Groß bereit. Zum Schluss gibt’s für jeden grandios geschnitzten Kürbis eine große Kerze und einen schönen Platz hier in der Drei-Kürbis-gasse. Lasst es leuchten!

Veranstaltungsort:
Zur Börse, Dreirosengasse 14
08297 Zwönitz
Veranstalter:
Zur Börse, Dreirosengasse 14, 08297 Zwönitz, Tel. 037754 2397
Veranstaltung wurde erfasst am 29.10.2020 um 16:05:15 Uhr von Stadt Zwönitz.
31.10.2020 bis 01.11.2020 in Stützengrün
Turnhalle Hundshübel

31.10.2020 bis 01.11.2020

 

Veranstaltungsort:
Turnhalle Hundshübel
08328 Stützengrün
Veranstalter:
Kaninchenzuchtverein S 754 Hundshübel
Kontakt:
Olaf Braun
Hauptstr. 31
08328 Stützengrün
037462 6932
Veranstaltung wurde erfasst am 05.02.2020 um 10:27:33 Uhr von Gemeinde Stützengrün.
30.10.2020 bis 02.11.2020 in Raschau-Markersbach OT Raschau
Marktplatz Raschau

30.10.2020 bis 02.11.2020

Schaustellerbetrieb zur Kirmes auf dem Marktplatz Raschau von der Schaustellerfamilie Illgen abgesagt!

Sonntag, 01.11.2020 10.00 Uhr Festgottesdienst in der Allerheiligenkirche Raschau

Kirmesmarkt und Kirmestanz müssen in diesem Jahr leider coronabedingt ausfallen!

 

 

 

 

 

 

 

Veranstaltungsort:
Marktplatz Raschau
08352 Raschau-Markersbach OT Raschau
Veranstalter:
Schaustellerfamilie Illgen aus Chemnitz
Veranstaltung wurde erfasst am 21.09.2020 um 14:59:50 Uhr von Gemeindeverwaltung Raschau-Markersbach.
03.09.2020 bis 29.11.2020 in Zwönitz
Papiermühle Niederzwönitz · Technisches Museum

03.09.2020 bis 29.11.2020

Rechtzeitig zum Jahr der sächsischen Industriekultur 2020 geht die Ausstellung "Vom Eisenhammer zur Luftfahrt-Hightech - 600 Jahre Zwönitzer Industriekultur Teil I" der gewerblichen Entwicklung Zwönitz auf den Grund und stößt dabei auf altes Eisen und geduldiges Papier…

"Alles kommt vom Bergwerk her", so heißt es im Erzgebirge nicht ohne Grund und trifft auch auf die Region Zwönitz zu. Der Bergbau formte das Land und die Menschen, hinterlässt ein einzigartiges materielles wie immaterielles Erbe, das die Montanregion seit letztem Jahr mit dem Titel UNESCO Welterbe adelt - ein Meilenstein auch für die Papiermühle Niederzwönitz. Entstanden aus der Notwendigkeit, Papier für die Dokumentation der regen Bergbauaktivitäten zu liefern, bezeugt sie als assoziiertes Objekt der Welterberegion die enge Verbindung zwischen Bergbau und Papierproduktion, das nun in einer Ausstellung veranschaulicht wird.

Teil I widmet sich dem spannenden Kapitel der vorindustriellen Zeit, in der Mühlen die wichtigsten Produktionsstätten waren. Teil II, der ab Januar 2021 zu sehen sein wird, geht der Industrialisierung bis heute nach, immer mit Blick auf die Papier- und Pappenproduktion und der vielfältigen Verwendung der Erzeugnisse, welche heute sogar in Bauteilen der Luftfahrttechnik zu finden sind. Leihgaben unter anderem aus dem Bergarchiv Freiberg, Turmmuseum Geyer und vom Bergmännischen Traditionsverein Zwönitz bereichern die Schau.

Veranstaltungsort:
Papiermühle Niederzwönitz · Technisches Museum
08297 Zwönitz
Veranstalter:
Technisches Museum Papiermühle
Kontakt:
Niederzwönitzer Str. 62a
08297 Zwönitz OT Niederzwönitz
037754 2690
Veranstaltung wurde erfasst am 09.10.2020 um 13:10:06 Uhr von Stadt Zwönitz.
11.07.2020 bis 31.12.2020 - Beginn: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
in Oelsnitz/Erzgeb.
Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgeb.

11.07.2020 bis 31.12.2020 - Beginn: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Das Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgeb. ist ein Schauplatz der 4. Sächsischen Landesausstellung "Boom. 500 Jahre Industriekultur in Sachsen".

Ohne Kohle kein Boom - Willkommen im Revier!

Reichen Steinkohlenvorkommen verdankt Sachsen seine Vorreiterrolle bei der Industrialisierung Deutschlands. Von Beginn an haben Menschen mit ihrem Erfindergeist und ihrem Engagement den sächsischen Steinkohlenbergbau geprägt. Umgekehrt haben auch die "schwarzen Diamanten" Landschaft und Menschen in den Abbaugebieten geformt. In diesem Spannungsfeld zwischen Technologie, Natur und Gesellschaft nimmt die Schauplatz-Ausstellung im Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgebirge ihre Besucher mit auf eine Erlebnisreise durch die faszinierende Welt des sächsischen Kohlebooms.

Die Erkundungstour rund um den weithin sichtbaren Förderturm des Lugau-Oelsnitzer Reviers steht unter dem Motto Kohle – Erbe – Wandel.

Was haben Karl Marx und Otto Lilienthal mit der Steinkohle zu tun? Welchen Rekord stellte Adolf Hennecke auf? Wer war Willibald Mayerl? Auf ihrem Weg durch die Ausstellung begegnen unsere Besucher vielen Persönlichkeiten, deren Leben eng mit der sächsischen Steinkohle verbunden war. Es begleiten sie aber auch Menschen, die als Erben der Steinkohlentradition dieses sächsische Kulturerbe bewahren, den Wandel nach der Stilllegung gestaltet haben und dies bis heute tun.

Realistische Inszenierungen und zahlreiche Großexponate im Innen- und Außenbereich machen den Besuch in diesem industriellen Originalschauplatz der sächsischen Steinkohlenförderung für jede Generation zu einer abenteuerlichen Entdeckungsreise: Der Gang durch den urzeitlichen "Steinkohlenwald" vermittelt, wie vor über 300 Millionen Jahren riesige Bäume und Farne zu Steinkohle gepresst wurden. In unserem Anschauungsbergwerk rattert schweres Abbaugerät und die Spuren der Bergleute führen durch die beeindruckenden Gänge des Schachtes. Weitere Höhepunkte sind Sachsens größte funktionstüchtige Dampffördermaschine mit 1.500 PS in Aktion sowie zahlreiche virtuelle "Zeitzeugen" mit spannenden Geschichten. In der zur Landesausstellung erstmals öffentlich zugänglichen, restaurierten und sanierten "alten Schmiede", dem ältesten Gebäude auf dem ehemaligen Werksgelände, erzählen ausgewählte Exponate, Fotografien, Zeichnungen und Pläne 800 Jahre Geschichte der Steinkohlengewinnung in Sachsen. Entstanden ist eine Ausstellung, die erstmalig einen Eindruck von der Komplexität des gesamten Steinkohlenbergbaus in Sachsen, seiner Bedeutung und Auswirkung auf Mensch, Wirtschaft, Natur und Kultur vermittelt.

Öffnungszeiten Schauplatzausstellung KohleBoom.

Dienstag bis Sonntag 10-18 Uhr, letzter Einlass 17 Uhr

Montag geschlossen (außer an gesetzlichen Feiertagen)

Veranstaltungsort:
Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgeb.
09376 Oelsnitz/Erzgeb.
Veranstalter:
kul(T)our-Betrieb - Eigenbetrieb des Erzgebirgskreises
Kontakt:
Herr Uwe Schreier
Wettinerstr. 64
08280 Aue
03771-2771600
Internet:
www.bergbaumuseum-oelsnitz.de
Veranstaltung wurde erfasst am 22.07.2020 um 13:55:41 Uhr von kul(T)our-Betrieb - Eigenbetrieb des Erzgebirgskreises.
03.10.2020 bis 06.02.2021 in Zwönitz
Raritätensammlung "Bruno Gebhardt", Rathausstraße 14

03.10.2020 bis 06.02.2021

Die Sonderausstellung mit filigranen GORL-Arbeiten ist vom 03.10.2020 bis 06.02.2021 jeweis samstags von 13 - 17 Uhr geöffnet. Außerhalb dieser Zeiten ist eine rechtzeitige Voranmeldung per Telefon 037754 2323 oder 2690 oder per E-Mail an bruno@zwoenitz.de erforderlich.

Veranstaltungsort:
Raritätensammlung "Bruno Gebhardt", Rathausstraße 14
08297 Zwönitz
Veranstalter:
Stadt Zwönitz
Veranstaltung wurde erfasst am 02.10.2020 um 12:37:09 Uhr von Stadt Zwönitz.