Bürgerstiftung StützengrünGrüne Wälder, saftige Wiesen....

Kommune des Jahres 2023 Sachsen

Stützengrün gewinnt den ...

Bergwiesenfest am 16.06.2024 ab 13.00 Uhr

Es ist wieder ein reichhaltiges, buntes ...

Bürgerstiftung Stützengrün

"Anstiften zum Stiften gehen"

Grüne Wälder, saftige Wiesen....

einfach e bissl Haamit ...

Nachrichten KabelJournal

03.06.2024
| Sonstiges |

Mann drohte nachts mit Messer

(MT) STOLLBERG: Kurz nach Mitternacht erschien am Montag (03.06.) ein maskierter Mann vor dem Stollberger Polizeirevier in der Zwönitzer Straße. Mit einem Küchenmesser in der Hand schlug er gegen die Fensterscheiben des Besucherraums und forderte die anwesenden Beamten auf, zu ihm zu kommen. Nachdem Unterstützungskräfte angefordert waren, begab sich ein Polizist nach draußen und versuchte unter Einhaltung des gebotenen Sicherheitsabstandes, den aggressiven und drohenden Mann zu beruhigen. Die Ansprache zeigte jedoch keinerlei Wirkung. Auch der Aufforderung, das Messer (etwa 20 Zentimeter Klingenlänge) auf den Boden zu legen, kam der scheinbar Verwirrte nicht nach. Stattdessen flüchtete er in Richtung Bachgasse, noch bevor weitere Polizisten am Polizeirevier eintrafen.
Die Einsatzkräfte fahndeten daraufhin im Stadtgebiet von Stollberg, wobei auch ein Fährtensuchhund zum Einsatz kam. Anwohner wurden auf den Polizeieinsatz aufmerksam und teilten den Beamten mehrfach mit, wohin der Mann gelaufen war. Gegen 02:00 Uhr setzten Polizisten dem Spuk ein Ende. Sie konnten den Gesuchten, einen 22-jährigen Deutschen, in der Pfarrstraße stellen, widerstandslos überwältigen und in Gewahrsam nehmen. Das Messer, welches sichergestellt wurde, hatte er griffbereit im Hosenbund mitgeführt. Wie sich im Rahmen der parallel zur Fahndung laufenden Ermittlungen ergab, hatte sich der 22-Jährige in einer psychischen Ausnahmesituation befunden.
Letztlich wurde der junge Mann, der u.a. unter dem Einfluss von Cannabis stand, aufgrund seines psychischen Zustandes in eine Fachklinik eingewiesen. Gegen ihn wird nun in der Hauptsache wegen Bedrohung ermittelt. Verletzt wurde bei dem Polizeieinsatz niemand. (Quelle Symbolbild: Pixabay)