Dorfgutschein

Weitere Informationen ...

Bürgerstiftung Stützengrün

"Anstiften zum Stiften gehen"

Grüne Wälder, saftige Wiesen....

einfach e bissl Haamit ...

Nachrichten KabelJournal

26.05.2022
| Sonstiges |

An der Talsperre Pirk

(GN) OELSNITZ/VOGTLAND: Die Talsperre Pirk ist das größte Naherholungsgebiet von Oelsnitz im Vogtland. Sie zieht jährlich tausende Erholungssuchende an ihre Ufer. Neben Segeln, Surfen, Baden und Bootfahren gibt es hier auch eine Jugendherberge und ein Naherholungszentrum mit Campingplatz. Was man allerdings nicht darf, ist das Wasser mit Sportbooten befahren, wenn die einen Verbrennungsmotor besitzen. Auch Fahrgastschiffe sucht man an der Pirk vergebens.
Erbaut wurde die Talsperre in der Zeit von 1935 bis 1938. Die Einweihung erfolgte 1939. Das hier angestaute Wasser kommt hauptsächlich von der Weißen Elster. Das gesamte Wassereinzugsgebiet der Pirk wird mit 376 Quadratkilometern angegeben.
Beeindruckend ist auch die Staumauer. Von hier aus hat man einen weiten Blick auf die rund 1,5 Quadratkilometer große Wasserfläche. Das ergibt ein Speichervolumen von 10,73 Millionen Kubikmeter. Die Talsperre dient zur Brauchwasserversorgung, Energieerzeugung und zur Niedrigwasseraufhöhung und dem Hochwasserschutz.
Die Staumauer selbst hat eine Kronenbreite von 3,65 Meter und ist 250 Meter lang. Die Höhe über den Gründungsbogen beträgt 23,2 Meter.
Die Talsperre Pirk ist aus den unterschiedlichsten Richtungen schnell erreichbar. liegt sie doch direkt an der Bundesautobahn 72 nahe der Anschlussstelle Pirk.
Für Erholungssuchende lohnt sich ein Besuch immer. Und wer nicht unbedingt am Spaßfaktor Wassersport festhalten möchte, kann sich über die abwechslungsreiche Ufervegetation mit ihrer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt erfreuen. (Bildquelle: erzTV/Gerald Nötzel)